background

Die Analytische Psychologie (nach C.G. Jung)


Sie ist eine Therapieform, die ressourcenorientiert arbeitet, Konflikte auf eine schöpferische Weise angeht und die Fragen nach dem Sinn psychischer Störungen ernst nimmt. Sie sieht ihre Aufgabe darin, die Selbstheilungskräfte der PatientInnen zu mobilisieren und sie mit dem Fluss ihrer Lebensenergie wieder in Kontakt zu bringen. Ihr Ziel ist es, den PatientInnen zu einem nachhaltigen Zuwachs an Autonomie und kreativen Gestaltungsmöglichkeiten in ihrem Leben zu verhelfen. Damit will sie zur langfristigen Erhaltung des physischen und seelischen Wohlbefindens der Menschen beitragen. Dank ihrem höchst individuellen und kreativen Menschenbild sowie ihrer Offenheit gegenüber therapeutischen Techniken eignet sich die Analytische Psychotherapie nach C.G. Jung nicht nur für die Behandlung seelischer Störungen, sondern ebenso für die Beratung gesunder Menschen, z.B. bei wichtigen Lebensentscheidungen, belastenden Erlebnissen und als Hilfe zur Selbstfindung. Die Analytischen PsychotherapeutInnen verstehen die Psyche als ein sich selbst regulierendes System und richten ihre Aufmerksamkeit besonders auf die Selbstheilungskräfte im Menschen. Neben der sorgfältigen Erforschung der Ursachen seelischer Probleme und Störungen (Symptome) werden sich die Analytischen PsychotherapeutInnen mit gleicher Intensität nach der Bedeutung und dem Sinn des seelischen Leidens im Leben der PatientInnen fragen. Dabei geht es darum, zu verstehen, was die Krankheit individuell zum Ausdruck bringen will.


Mit Hilfe des analytischen Gesprächs, wie auch der Traumdeutung und der Arbeit mit symbolischem Material - Fantasien, gemalten Bildern, usw. aus dem Unbewussten - werden die PatientInnen in ihren Erkenntnissen über die Zusammenhänge zwischen ihren Störungen und der erinnerten persönlichen Geschichte unterstützt. Da die PatientInnen lernen, sich mit dem eigenen tiefen Wesen auseinanderzusetzen und verschüttete Fähigkeiten oder früh unterdrückte Bedürfnisse aufzuspüren, kann gemeinsam nach dem individuellen Ausweg aus der aufgebrochenen Krise gesucht werden. D.h. die aufgetretenen Symptome werden nicht symptom-, sondern patientenorientiert behandelt.


Das Ziel der Analytischen Psychotherapie ist ein Zuwachs an Autonomie und kreativen Gestaltungsmöglichkeiten, mit anderen Worten eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität der Patienten und Patientinnen.












PSYCHOTHERAPEUTISCHE PRAXIS


Lic. Phil. Peter Luginbühl

Eidg. anerkannter Psychotherapeut ASP

Lindenbachstrasse 28  I  8006 Zürich  I  044 713 44 51  I pl@temenos.earth

   ©️ 2020  I Peter Luginbühl




KOSTEN UND KRANKENKASSE   IMPRESSUM   DISCLAIMER

Psychotherapie

Meeting the Soul