background

PSYCHOTHERAPEUTISCHE PRAXIS


Lic. Phil. Peter Luginbühl

Eidg. anerkannter Psychotherapeut ASP

Lindenbachstrasse 28  I  8006 Zürich  I  044 713 44 51  I pl@temenos.earth

   ©️ 2020  I Peter Luginbühl




KOSTEN UND KRANKENKASSE   IMPRESSUM   DISCLAIMER

Über mich und meine Arbeitsweise:

Persönliche einschneidende Erfahrungen, der Wunsch, innere Konflikte besser zu verstehen, und wie ich betroffene Menschen hilfreich und bezogen unterstützen kann, führten dazu, mich mit der Psychotraumatologie auseinander zu setzen. Dabei hat mich die Traumatherapie von Louise Reddemann mit ihrem aus den Ressourcen schöpfenden, sorgfältigen Arbeiten mit Imaginationen sehr angesprochen. Ich war beeindruckt, wie man mit diesem Zugang PatientInnen erreichen und unterstützen kann, damit eine Stabilisierung, Entlastung und Verbesserung ihrer Lebensqualität erreicht werden kann. Ich war so begeistert, dass ich zusätzlich die Ausbildung "Psychodynamisch Imaginative Trauma Therapie" auch für Kinder und Jugendliche absolvierte.



Kombination von Analytischer Psychologie und Traumatherapie:

Aus meiner praktischen Erfahrung heraus lassen sich die Werkzeuge der Analytischen Psychologie und der Traumatherapie sehr gut ergänzen: Über seelische Manifestationen zeigt sich, wo und wie sich ein seelischer Konflikt äussert. Anhand der ressourcenorientierten Haltung der Traumatherapie kann ich exakt dort ansetzen, wo ein sogenannter „verletzter“, inner Anteil nicht in Sicherheit ist, und kann diesen über geeignete Interventionen „versorgen“,  womit sich oft eine rasche Beruhigung einstellt. Bei einer komplexen posttraumatischen Belastungsstörung dauert der Prozess länger.



Zusammengefasst könnte man auch sagen:


Mich fasziniert und berührt das Sensible, das Zerbrechliche, der innere Schatz, welcher die Schriftstellerin Hilde Domin in ihrem Gedicht so treffend ausdrückt:

Was mich schon immer beeindruckt hat, sind die äusseren und inneren Schicksale, welche Frau oder Mann in einem Menschenleben durchmachen „müssen!“ Die Analytische Psychologie von C.G. Jung hat mich bereits früh fasziniert, indem sie mir aufzeigen konnte, wie man Zugang zu den Botschaften der eigenen Seele bekommen kann: über die Arbeit mit Träumen, der aktiven Imagination, kreativen Methoden wie Malen, Sandspieltherapie oder über die nonverbale Kommunikation unseres  Körpers.




BERUFSERFAHRUNG


  • Selbständige Tätigkeit in eigener Praxis, Lindenbachstrasse 28, 8006 Zürich, seit August 2018


  • Delegiert arbeitender Psychotherapeut im Sihlmed, Zentrum für Integrative Medizin Zürich, Arbeit mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, u.a. mit Sandspieltherapie für Kinder/Jugendliche/Erwachsene, seit 2009


  • Psychotherapeut im Therapiezentrum Lehn, Drogen Forum Innerschweiz, Obernau, Kt. Luzern, 2002 – 2009


  • Milieutherapeut in der Sonnenbühl Klinik, Therapiezentrum des Kantons Zürich für Drogenabhängige, Brütten, 2000 - 2002



PRAKTIKA im Rahmen des Studienfaches Psychopathologie:


  • Nachtklinik Villa Klus, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, 1999, 4 Monate


  • Akutstation, Clienia Privatklinik Schlössli, Oetwil am See, 1997, 7 Wochen


  • Geriatriestation, Psychiatrische Klinik Rosegg, Solothurn, 1996, 7 Wochen



AUS- UND WEITERBILDUNGEN:


  • Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie für Kinder & Jugendliche (PITT-KID), Institut für Psychotraumatologie des Kindes- und Jugendalter, 2020, Dr. Andreas Krüger, Hamburg


  • Behandlung von komplex traumatisierten PatientInnen mit PITT, Seminar Leitung: Prof. Dr. med. Luise Reddemann, 2018, Freiburg im Breisgau


  • Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT), Institut für Traumatologie, Leitung: Prof. Dr. med. Luise Reddemann, Zürich/Freiburg im B.,2014-2017


  • Ausbildung zum Jungianischen Psychoanalytiker, Diplom in Analytischer Psychologie am Internationalen Seminar für Analytische Psychologie ISAP, 2012, Zürich


  • Monodrama / Psychodrama in der Einzelpsychotherapie und Beratung, Kreativität als therapeutischer Wirkfaktor, 2004, Moreno Institut Überlingen



ZWEITAUSBILDUNG


  • Psychologiestudium Lic. Phil. - Klinische Psychologie im Hauptfach, Psychopathologie und Ethnologie im Nebenfach, 1993-2000 Universität Zürich


  • Kantonale Maturitätsschule für Erwachsene (KME) Zürich, 1989 - 1992, Erlangung der Hochschulreife an der Lehramtsabteilung



ERSTAUSBILDUNG


  • Berufslehre als Automechaniker, 1984 - 1987




VORLESUNGEN am ISAP Zürich


  • Cars in Dreams (2017): A century after its invention, the automobile appears frequently in dreams and can provide helpful indications about the dreamer, his state of autonomy, his condition of body and soul and how he goes through life. With interesting dreams from the psychotherapeutic practice we explore this polymorphic spectrum.


  • Addiction (2018): Jungian Views on Substance Abuse Disorders, Addiction - Jungian and other views on substance abuse disorders. In this lecture we explore the phenomenon of addiction from different sides: Explanations, contributions by C.G. Jung, reaction of the unconscious after drug consumtion by dreams, relation of addiction and spirituality, things that should be taken into account in a psychotherapeutic treatment of patients with an addiction disorder.


PUBLIKATION


  • Hinter der Fassade – eine Depression erkennen und behandeln. Oliv Magazin, 2020 3, 22-23. Zum Artikel:













BERUFSVERBÄNDE


Ich bin Mitglied in folgenden Berufsverbänden:


  • Assoziation Schweizer Psychotherapeuten ASP


  • Association of Graduates inAnalytical Psychology AGAP


  • International Association for Analytical Psychology IAAP

„Nicht müde werden,

sondern dem Wunder leise,

wie einem Vogel,

die Hand hinhalten.“

Psychotherapie

Meeting the Soul